ja, das geht! Zumindest ist es bei einigen Themen sogar sehr sinnvoll wie https://csunplugged.org/de/ beweist. Leider sind die Angebote in deutsch noch rar gesät.

 

Chemnitzer Linux-Tage 2014 - 15. und 16. März 2014

Die traditionellen Linuxtage starten diesmal am 15./16.3. an der TU Chemnitz.

Schwerpunkt ist u. a. die Krytographie.

Für den Informatikteil des Profilunterrichts erscheint eine vollständig überarbeitete Auflage. Hier kann man sich zum Inhalt informieren.

Eine regionale Fortbildungsveranstaltung zum Thema CMS Joomla findet am 9.4.2013 im MPZ Chemnitz statt. Hier die Einladung dazu.

Ein Plädoyer für das Programmieren in der Schule ist auf code.org zu finden. Bekannte Persönlichkeiten werben für das Lernen einer Programmiersprache.

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat vor einen IT-Fachkräftemangel und dem damit verbundenen Wettbewerbsverlust Deutschlands gewarnt (www.vdi.de ).

Einen Beitrag zur Lösung für die Misere wird von Dieter Westerkamp (Stellvertretender Leiter Technik und Wissenschaft im VDI) u. a. in der Schule gefordert:

"Schülerinnen und Schüler müssen besser auf das Studium vorbereitet werden. Sie müssen wissen, was sie an den Hochschulen erwartet. Ein Ansatz kann ein bundesweiter Technikunterricht sein. Nur eine Strategie, in der technische Bildung integraler Bestandteil unserer Schulpolitik ist, kann das Verständnis und die Akzeptanz für Technik steigern." 

Dem ist sicher zuzustimmen. Ich bin gespannt, wie speziell Sachsen unter Berücksichtigung der aktuellen Lehrersituation auf das Problem reagiert.

Warum nicht mal das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Der 3D-Fotowettbewerb des DLR könnte besonders im Profilunterricht bei der Begandlung von Farbmodellen Abwechslung bieten: http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-7736/13192_read-33526/

Die Chemnitzer Linux-Tage stehen wieder auf dem Programm. Vom 19.-20.3. dreht sich an der TU Chemnitz wieder alles um das alternative Betriebssystem.

http://chemnitzer.linux-tage.de/2011/

In einer Presseinformation vom 23.02.2011 berichtet die "Initiative D21 " über die Ausstattung von Klassenzimmern mit digitalen Medien in deutschen Schulen.

Das Ergebnis: "Die digitale Revolution macht weiterhin einen Bogen um den Unterricht an deutschen Schulen."

Das Industriemuseum Chemnitz hat ein Projekt unter dem Namen "Rechenwege - Mit Leibniz der Entwicklung der Schreib- und Rechentechnik auf der Spur" im Angebot. Es richtet sich an Schüler ab Klassenstufe 8. Die Gesamtzeit einschließlich Führung beträgt maximal 3 Stunden.

"Agent Attack IT" ist ein Spiel, das von der Initiative IT-Fitness angeregt wurde. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in Deutschland fit im Umgang mit Computern zu machen.

Das Spiel enthält ein Multiplayer-Quiz und kann mit einem Aufwand von rund 15 Minuten absolviert werden.

Die Fakultät der TU Dresden gibt am 24.4.2009 wieder einen Einblick in ihre Projekte: output.inf.tu-dresden.de

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat mit dem Anliegen, Schüler für naturwissenschaftlich- technische Bildung zu interessieren, ein neues Internet-Portal www.tecnopedia.de eingerichtet. Dieses soll Lehrern der naturwissenschaftlichen Fächer ein Angebot an Experimenten, Anwendungs- und Praxisbeispielen von Unternehmen in den Regionen bieten. Die Anzahl der beiträge für die Informatik ist allerdings noch recht überschaubar.

Interessante Fakten zum Thema Computer und Schule sind zu finden in der aktuellen Chip-Jugendstudie .